St. Marien Brake Katholische Kirche in Brake und Elsfleth

Navigationsmenüs (Bischöflich Münstersches Offizialat)

Platzhalterbild

Topinformationen

Willkommen...

Kirchenbild

© Monika Ott

Schön, dass Sie sich durchgeklickt haben auf die Homepage unserer Kirchengemeinde. Dieser Blick auf unser Gemeindeleben ist bei Weitem nicht komplett, wir befinden uns im Aufbau der Internetdarstellung und möchten Sie herzlich einladen, immer wieder mal reinzuschauen. Sie werden dann jedes Mal etwas Neues entdecken.


Weitere Informationen

St. Marien Brake

St. Marien Brake
Katholische Kirchengemeinde

Kontakt

Gregor Stratmann, Pfarrer

Tel. 04401 829 2791

Pfarrbüro Brake: 

pfarrbuero(ät)kirche-brake.de
Tel. 04401 4125

Pfarrbüro Gemeindeteil Elsfleth:

pfarrbuero.elsfleth(ät)kirche-brake.de
Tel.  04404 2285

 

Bischöflicher Offizial und Weihbischof Wilfried Theising zu Gast in St. Marien Brake: Visitation der Gemeinde am 21. und 25. Februar

Weihbischof Wilfried Theising, Offizial beim Bischöflich Münsterschen Offizialat, besucht im Rahmen der Visitationen am 21. und 25. Februarunsere Kirchengemeinde. Dabei stehen vor allem die Gespräche mit Menschen im kirchlichen Dienst und den Ehrenamtlichen im Vordergrund. Verschiedene kirchliche oder Kirchengemeinde verbundene Einrichtungen laden den Weihbischof in ihre Räumlichkeiten ein. Auch ein ökumenisches Treffen mit den christlichen Pfarrern im Kirchengemeindegebiet und ein Gespräch mit den Vertretern der Kommunen gehören zum Programm.

Besonders wichtig aber  ist Weihbischof Theising der Kontakt mit den Gläubigen aus der Gemeinde. Deshalb sind alle Gemeindemitglieder und Interessierten eingeladen zur Heiligen Messe

     am Montag, 25. Februar um 19 Uhr in der St. Marien-Kirche in Brake.

     Anschließend geht es zum Gespräch ins Pfarrheim.

Nach oben

Zum Weltgebetstag 2019 aus Slowenien: Weltgebetstag - Sie sind eingeladen!

Einladung Weltgebetstag 2019

Kommt, alles ist bereit!

Mit der Bibelstelle des Festmahls aus Lukas 14 laden die slowenischen Frauen ein zum Weltgebetstag am 1. März 2019. Ihr Gottesdienst entführt uns in das Naturparadies zwischen Alpen und Adria, Slowenien. Und er bietet Raum für alle. Es ist noch Platz –  besonders für all jene Menschen, die sonst ausgegrenzt werden wie Arme, Geflüchtete, Kranke und Obdachlose. Die Künstlerin Rezka Arnuš hat dieses Anliegen in ihrem Titelbild symbolträchtig umgesetzt. In über 120 Ländern der Erde rufen ökumenische Frauengruppen damit zum Mitmachen beim Weltgebetstag auf.

 Auch in der St. Marien-Kirche ist noch Platz für alle, die mit am Tisch sitzen möchten. Während des Gottesdienstes er in Worten und Gesten zugegen, nach der Weltgebetstagsmesse wartet der Tisch jedoch auf alle Teilnehmerinnen und auch Teilnehmer. Dann ist er gedeckt mit Speisen und Getränken aus Slowenien.

In der Elsflether St. Maria Magdalena-Kirche  wird entgegen ersten Planungen kein Gottesdienst stattfinden. Alle Elsflether Teilnehmer sind am Freitag, 1. März um 20 Uhr direkt in das evangelische Gemeindehaus bei der St. Nicolai-Kirche eingeladen.

Rund um die beiden Kirchtürme...

Der Pfarrbrief für Februar und März

Liebe Pfarrbriefleser,

wir haben es geschafft: Der erste gemeinsame Pfarrbrief aus den beiden Gemeindeteilen Brake und Elsfleth ist geschrieben und wird gerade an die ehrenamtlichen Pfarrbriefverteiler übergeben. Sollten Sie, da sie ja auf der Homepage sind, ihn lieber online lesen, freuen wir uns über eine kurze Mitteilung, um die Zustellung der Printversion zu stoppen.

Falls Sie einen Beitrag zum Pfarrbrief beisteuern möchten, nehmen wir diesen gern bis zum 15. März unter pfarrbuero(ät)kirche-brake.de entgegen. Bitte senden Sie uns eine DIN-A-5-Seite in Word und als PDF zu.

Wir lesen voneinander!

Christoph Wand und Monika Ott

Meldungen aus dem Bischöflich Münsterschen Offizialat in Vechta

Neujahrsempfang

Weihbischof spart bei Neujahrsempfang auch unliebsame Themen nicht aus

Riesenchance für die Pfarrei

Cloppenburg: Jugendkirche in St. Josef gestartet

9. März: Tag der Pfarreiräte

Der Bischof von Münster lädt alle Pfarreiratsmitglieder ein. 

Weltjugendtag wird zum Freudenfest

Nächstes Mal nach Lissabon

Partner